Ghiaie-Strand

Der beliebteste Strand, der zudem am nächsten an der Altstadt von Portoferraio liegt, ist sicher Ghiaie-Strand.

Er ist weiß und strahlend wie alle prächtigen Strände an der Nordküste von Portoferraio. Wie Padulella, Cala dei Frati und Capo Bianco gehört auch dieser Strand zum Bioschutzgebiet von Portoferraio, das auch die kleine Insel Lo Scoglietto mit ihrem Leuchtturm genau vor dieser Bucht umfasst.

parallax background

Ghiaie-Strand ist ideal für Tauchgänge und zum Schnorcheln, denn der Meeresgrund und das kristallklare Wasser sind wunderschön. Da es sich um ein Meeresschutzgebiet handelt, darf hier nicht gefischt werden, nur Angeln vom Ufer aus ist erlaubt. Hinter dem Strand finden Sie eine schöne Allee an den öffentlichen Grünanlagen, wo die großen Bäume an heißen Sommertagen etwas Schatten spenden, so dass man sich erfrischen und die Kinder frei spielen lassen kann. Außerdem gibt es mehrere gebührenpflichtige Parkplätze, aber die Bucht ist auch gut zu Fuß erreichbar, da sie nah an der Altstadt und am Hafen liegt.

Auch vom Hotel Acquamarina kann man Ghiaie-Strand zu Fuß erreichen. Man nimmt die Straße zum Hauptort der Insel und sieht ihn nach rund 500 Metern auf dem Weg Richtung Altstadt und Hafen deutlich auf der linken Seite. Von der Straße aus kann man schon das azurblaue Wasser bewundern, das in so schönem Kontrast zu den weißen, vom Meer gerundeten Kieseln steht. Die Reflexe der zauberhaften Meeresgründe ändern sich je nach Wind: Auch hier empfehlen wir, wie beim Padulella-Strand, einen Besuch vor allem an Tagen mit Scirocco, wenn das ruhige Meer die Schönheit des Grundes durchscheinen lässt.

Der Strand besteht fast ausschließlich aus strahlend weißen Kieseln mit kleinen schwarzen Punkten: Nach einer antiken Legende sollen es die Schweißtropfen der Argonauten sein, die an diesem Strand anlegten. Hier finden Sie zahlreiche Serviceeinrichtungen: Badeanstalten, Bars und Restaurants, Eisdielen sowie Ruder- und Tretbootverleih.

Schwimmen im fischreichen Meer:

Deutsch