Der Strand in der Cala dei Frati

Nördlich von Portoferraio, zwischen den Stränden Ghiaie und Padulella, gibt es eine kleine, abgelegene Bucht, ein Juwel zwischen hohen Klippen, die Cala dei Frati genannt wird. Dieser kleine, wilde Strand – er ist kaum länger als 100 Meter – zeichnet sich durch seine weißen Kiesel, gemischt mit grobem Sand aus.

Da er zwischen hohen Klippen liegt, ist er intim und schattig am frühen Morgen und am Nachmittag.

parallax background

Es gibt keine Fußwege dahin, man kann ihn nur vom Meer aus erreichen, auch mit einem kleinen Schlauchboot oder Tretboot, so dass Sie auch in der Hochsaison beneidenswerte Ruhe genießen können. Gäste des Hotel Acquamarina können am nahen Padulella-Strand ein Ruder- oder Tretboot mieten und in wenigen Minuten, rechts an der hohen Klippe entlang, diesen abgeschiedenen Ort ohne zu große Mühe erreichen. In diesem paradiesischen Winkel ist das Wasser an Scirocco-Tagen besonders klar.

Sie können die Bucht auch zu Fuß vom benachbarten Ghiaie-Strand erreichen, wobei Sie allerdings bis zur Hüfte nass werden. Dies ist kein bequemer Weg und er kann auch gefährlich sein, weil sich die Wellen an den Klippen zwischen den beiden Buchten brechen, aber es lohnt sich absolut.

Zu Fuß nehmen Sie vom Hotel Acquamarina zunächst die Straße in Richtung Portoferraio. Etwa 500 Meter vom Hotel finden Sie auf der linken Seite Ghiaie-Strand. Am Ende der Bucht auf der linken Seite liegen die Felsen, die die beiden Strände trennen. Sie müssen bis zur Hüfte ins Wasser gehen, um Cala dei Frati zu erreichen.

Wir empfehlen dafür einen Tag mit Südwind. Von Cala dei Frati hat man einen atemberaubenden Ausblick: Man kann die beeindruckenden Festungen von Portoferraio sehen und bis zur Insel Lo Scoglietto und bis Monte Grosso an der Ostseite von Elba blicken. Es gibt hier keine Serviceeinrichtungen, aber am nahen Ghiaie-Strand finden Sie alle Dienstleistungen.

Deutsch